Seniorenzeitung

Mülheimer Seniorenzeitung Alt? na und! seit 1989

Die Mülheimer Seniorenzeitung „Alt? na und!“ präsentiert bereits seit 1989 vier mal jährlich Themen für Menschen (nicht nur) ab 50. Die aktuelle Ausgabe gibt´s hier zum Download (PDF, Titelseite anklicken). Die gedruckte Version finden Sie in unseren Mülheimer Verteilerstellen.

Viel Spaß beim Lesen, bleiben Sie gesund!


Seniorenzeitung Alt? na und!

Mülheimer Seniorenzeitung Ausgabe 123 (Dez. 2021 bis Feb. 2022) …klicken, lesen, downloaden. Weitere Ausgaben im Archiv.

Aus dem Inhalt:

  • Lust auf Neues? Werden Sie Redaktionsmitglied! (GST-B)
  • Rolli Rockers-Sprösslinge e.V. (ERA)
  • Die Witwenrente (TI)
  • Unterwegs mit Bauer Dicks (CMJ)
  • Zu gut versteckt ist halb verloren (GP)
  • Wenn der Nikolaus kommt (TI)
  • Mein ehemaliger Schulalltag (GH)
  • KULT – das Stadtblatt (MST Mülheim)
  • Spielplatzpaten? Das kann viel Arbeit sein! (AD)
  • Die Situation zum Erhalt der VHS in der MüGa (SW)
  • Tafeln an Denkmal-Gebäuden im Dorf Saarn geben Auskunft von der Geschichte der Häuser (F.W. von Gehlen)
  • Fliedners Wallstraße (SW)
  • Kein Silvester ohne „Dinner for One“ (GST-B)
  • Zeit für die „wichtigen“ Fragen des Lebens (FAM)
  • „Der Gesang der Flusskrebse“ von Delia Owens (CMJ)
  • Ein kleiner Wegweiser durch die Jugendsprache (IK)
  • Gehirnjogging, Bilderrätsel (FAM), Silbenrätsel (MAS)
  • Übernachten am Meer (AD)
  • „Mama erzähl aus deinem Leben“ (ev)
  • Sanierung Schloss Broich seit 2019 abgeschlossen (ERA)

Seit 1989 gibt es Alt? na und!, die Mülheimer Seniorenzeitung. Sie möchte informieren und unterhalten und erscheint vierteljährlich – im März, Juni, September und Dezember.

Erstellt wurde die Zeitung zu Beginn im Rahmen eines VHS-Kurses an der Heinrich-Thöne-Volkshochschule in Mülheim an der Ruhr. Die VHS war Herausgeber. Seit dem 1.1.2021 gibt das Netzwerk der Generationen der Stadt Mülheim an der Ruhr die Zeitung heraus. Verantwortlich für den Inhalt ist das ehrenamtlich arbeitende Reaktionsteam, dessen Zusammensetzung sich im Laufe der Jahre immer mal wieder geändert hat. Die zurzeit ehrenamtlich tätigen 14 Redaktionsmitglieder schreiben über Themen, die hauptsächlich für Menschen im Alter ab 50, aber auch für Jüngere, interessant sind.

Die gedruckten Exemplare der Seniorenzeitung liegen an vielen Stellen in Mülheim zur kostenlosen Mitnahme bereit. Wer Seniorenzeitung nicht in Papierform haben möchte oder bekommen kann, findet hier die jeweils aktuelle Ausgabe* zum Lesen und zum Herunterladen.
Der Wunsch der Redaktion ist es, den Leserinnen und Lesern Hilfestellungen und Anregungen für den Alltag zu geben. Darüber hinaus soll ein unterhaltender Aspekt nicht zu kurz kommen. Mit Geschichten, Geschichtlichem, Humor und einer Rätselseite bietet die Seniorenzeitung ein kurzweiliges Lesevergnügen.

Wir hoffen, mit dieser Zeitung ein interessantes Angebot zu machen. Lob und Kritik helfen uns, stetig an der Qualität zu arbeiten, deshalb ist uns die Meinung der Leserinnen und Leser wichtig. Wir freuen uns über jeden Brief und jede Mail.
Ihr Seniorenzeitung– Redaktionsteam

* Ältere Ausgaben der Zeitung für jede Menge Kurzweil finden Sie im Archiv.

13 Gedanken zu „Seniorenzeitung

  1. Ich hätte gern “ mitgemischt“ bei eurer Zeitung. Jedoch erlaubt es mein derzeitiger Gesundheitszustand nicht, bei euch mitzumachen. Es tut mir für euch und für mich leid, weil ich sehr viele Ideen habe zu allen möglichen Themen.
    Hab Bescheid bekommen, dass ich im Januar und Ende März für je 2 Wochen wieder eine Schmerztherapie bekomme und da wäre es leider nicht gut, wenn ich immer so lang pausieren würde.
    Ich wünsche für die Zeitung weiterhin viel Erfolg und freu mich auf viele interessante Seiten.
    Ihre Christel Friebe

  2. Ich freu mich immer, wenn ich in Apotheken oder bei meinem Arzt ein Exemplar finde. Jetzt werde ich die jeweilige neue Ausgabe immer auf meinem Tablet lesen. Tolle Zeitung mit interessanten Artikeln für uns „Alte“.
    Ich würde gern bei euch in der Redaktion „mitmischen“. Hab zwar überhaupt keine Ahnung von sowas; man kann es ja lernen.
    Würd mich freuen in dieser Angelegenheit bald von Euch zu hören

  3. Bin begeistert über die Themen, die Sie anschneiden und das tolle Bildmaterial, das Sie zur Auflockerung hinein stellen. Leider bin ich zu alt, um mit 85 Jahren noch einmal umzuziehen, sonst würde ich Ihre schöne Stadt gern als Wohnsitz wählen.

    Auch Ihr NewLETTER IST SEHR INTERESSANT; ABER DIE zEITSCHRIFT IST REINE fREUDE. Ich lasse sie immer nach dem Auslesen in meinem Wohnzimmer sichtbar liegen, meine Senioren-Freunde schauen dann auch bnoch gern hinein.

    Ich wünsche Ihnen und Ihrem Team weiter so tolle Ideen bei der Herausgabe dieser Zeitschrift.

    Herzliche Grüße aus Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.